Rolemaster - Die fallenden Würfel

Kapitel 62: Die Schwarze Stadt II - Ausflüge

Nachdem der Kronk seiner Noemi einen Antrag gemacht hatte zog sich der Pixie geschockt zurück, Kronk und Noemi “zelebrierten” den Antrag und Tirdas blieb als Wache zurück damit niemand zu schaden kommen konnte..

Naraja, Kasra, Lewelljen und Chinta dagegen erforschten ein wenig die Umgebung!

Naraja erkundete den nahen Wald und fand die weiße Frau:
Diese war nicht ganz so böse, wie man aus den Legenden vermuten konnte. Ganz im Gegenteil von ihr erfuhren wir sogar einiges:
Der König nutzte Nekromantie, um sich vor dem Tod zu schützen.
Er zog sich dafür in seine Gruft zurück, die nun von einem Wächter bewacht wurde, der den König an der Flucht hindern sollte.
Wer den Wächter tötet, muss auch den König töten!!
manche Untote sind an Gegenstände, oder Orte gebunden, und können nur durch die Zerstörung dieser “erlöst” werden.

Kasra suchte später auch die weiße Frau fand aber nur die Hohepriesterin im Wald:
Sie lag im Wald… auch von ihr erfuhren wir nützliches:
Die Gruft befindet sich im Palasthof.
Der Schlüssel befindet (befand!!) sich an ihrem Bein.
Der König ist ihr Vater.
Was immer der König hatte muss in der Gruft sein.

Kasra lies sich zwischenzeitlich auch von Chinta zeigen wie das mit den Verwandlungen so läuft. Dafür verwandelte sich Chinta und der Tiger begleitete die kleine Gruppe auf den Weg in die Stadt.

Das Ziel war der Palast! Über die hintere Mauer (8m hoch) kletterten die drei (Chinta suchte sich einen anderen Weg.. einen katzenfreundlicheren) auf die innere Stadtmauer. Von dort hangelten Sie sich zur eigentlichen Palastmauer.
Von dort aus ging es hinab in den Palasthof… zumindest wollte Kasra unbedingt als erstes da runter… währen Naraja folgte checkte Lewelljen die Lage und fand…. etwas… im Nachhinein war klar es war der Wächter.. schwarze Haut, ein schwarzer Bihänder, schwarzleuchtende (wie leuchtet schwarz??) Augen… Lewelljen schoss ohne zu zögern… und verfehlte.. doch es reichte die anderen zu warnen.. Der Kampf entbrannte. Während Naraja beim ersten “knapp am Patzer vorbei: 31 D +4 Unheilig +9 =-13 Lebenspunkte..” Treffer bewusstlos zu Boden ging. versuchten die anderen das Monster zu erlegen; Chinta schaffte es..
Der Bihänder wurde von Lewelljen an die Leine genommen und seither wie eine Ziehente auf Rädern hinterher geschleift..
Der untote (in Rauch verwandelt) floss in den Palast, man folgte.
Dort sah man ein uraltes Ritual.. Die Beschwörung des Dämons (von den Priestern der Stadt) und ein späteres, die Verwandlung des Dämons in einen Untoten – den Wächter (von den Eroberern)!

Man erkundete die Gruft – nicht abgeschlossen, obwohl der Schlüssel gepasst hätte…
Es gab ein paar Rußschatten (wie in Hiroshima) an der Wand und einige Grabkammern waren geöffnet und geplündert worden.. (Wurden sie wirklich geplündert?? Wir haben es nicht überprüft!!) Wir fanden recht bald die ungeöffnete, mit Schutzrunen übersäte Gruft. Kurz nach der Öffnung, checkte Lewelljen kurz eine ander, um auf mögliche Fallenopfer zu stoßen, die Hinweise auf das geben konnten was uns erwarten mochte. Er fand Leichen.. aber alle vom Wächter dahingerafft.
Man stieß weiter vor: eine 100m tiefe Schlucht musste überwunden werden (mit Müh und Not) und die Kammer wurde inspiziert. Ein Bootsständer (ohne Boot) eine leere Grabkammer ein leerer Reliquienschrein… nein.. Kanopenschrein!!
Und doch fand man in einer kleinen versteckten Nische das letzte Teil des Sets der Hohepriesterin ein Laen/Gold Röckchen..
Doch kein König weit und breit… und nur ein möglicher Ausgang… Die Schlucht hinab… 100m in die Tiefe…

Ein Scout und etliche Schweißtropfen später:
Da unten fließt der Fluss!!!!
Es geht also weiter..
Man entschließt sich ins Lager zurückzukehren ein Floß (aus Holztrümmern der Stadt) zu bauen und die ganze Gruppe mitzunehmen.
Die Gefährten sollten sich samt Kamele in die Oase zurückziehen, wo sie sicher sein sollten!

Comments

azraelis

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.